Ortsverein pflegt traditionelles Herbsttreffen

Veröffentlicht am 19.10.2018 in Veranstaltungen

Kreisvorsitzender Denis Alt, Michael Faber, Hans-Jürgen Hirsch, Norbert Alt, OV-Vorsitzender Klaus Stein

„Manche Menschen sind über Jahrzehnte Gesicht der SPD“, hat der Kreisvorsitzende und hiesige Landtagsabgeordnete Denis Alt beim gut besuchten Herbsttreffen der Monzinger SPD hervorgehoben. Ihnen gebühre Anerkennung. Diese wurde im Gemeindesaal des Nahedorfes Hans-Jürgen Hirsch für zehn Jahre, Michael Faber für 25 Jahre und Norbert Alt für 30 Jahre Parteizugehörigkeit zuteil.

Gemeinsam mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Klaus Stein ehrte Alt die langjährigen Mitglieder.

Alt ließ es sich nicht nehmen, auch auf die derzeitige Situation seiner Partei zu sprechen zu kommen. Die Gesamtpartei befinde sich in einer extrem schweren Lage. Das könne nicht zufrieden stimmen. „Das Wichtigste, was einen Politiker auszeichnen muss, ist die Glaubwürdigkeit. Da es gehört auch dazu, dass man sagt, was nicht gut läuft. Und trotzdem gibt es auch einige sehr gute Projekte der Bundesregierung“, so Alt. Er benannte das Gute-Kita-Gesetz oder die gegen die Union durchgesetzte Parität der Krankenkassenbeiträge.

Im Land werde nun erstmals ein Haushalt debattiert, der bereits im Plan ohne Kredite auskomme, obwohl es weiterhin wichtige Investitionen in die Bildung, den Straßenbau oder auch die Polizei gebe. Stein thematisierte auch die aktuelle Arbeit im Monzinger Rat, wo in näherer Zukunft einiges ansteht. Ein neues Feuerwehrhaus lässt ein anderes Gebäude frei werden. „Wir werden darüber sprechen müssen, was wir aus dem bisherigen Feuerwehrhaus machen“, verdeutlichte er.

Auch auf die neuesten Planungen eines weiteren Neubaugebiets kam er zu sprechen. Beides werde eine Rolle im Rat spielen, der im Mai gewählt wird. Der Ortsverein ist bereits dabei, eine starke und ausgewogene Liste aufzustellen und sich auf die Kommunalwahlen vorzubereiten. Dass die von der SPD unterstützte Planung einer Gemeindescheune geplatzt war, ärgerte den Genossen ebenso wie viele Anwesende.

 

Für Sie im Landtag: Markus Stein


 

Termine in Monzingen

Veranstaltungen 2019

Counter

Besucher:1125982
Heute:54
Online:1

WebsoziInfo-News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von websozis.info