SPD-Ortsvereine setzen Zeichen des Zusammenhalts

Veröffentlicht am 28.08.2017 in Ortsverein

SOMMERFEST Gemeindeverband feiert zum ersten Mal gemeinsam

Erstmalig richteten die SPD-Ortsvereine des Gemeindeverbands Bad Sobernheim ein gemeinsames Sommerfest aus. Am Alten Kindergarten in Odernheim war echtes Teamwork gefragt. Auch Kurt Beck, Ministerpräsident a.D., ließ es sich nicht nehmen, persönlich vorbeizuschauen.
Bei passendem Wetter stimmten sich die Genossen zusammen mit ihrem Bundestagskandidaten Joe Weingarten und dem frisch gewählten Kreisvorsitzenden Denis Alt auf die heiße Wahlkampfphase ein.

Odernheims Ortsvereinsvorsitzender Hans Jörg Lenhoff nutzte die Gelegenheit, im Beisein des ehemaligen Ministerpräsidenten Gisela Euler für 10 Jahre Mitgliedschaft zu ehren.

Beck, langjähriger Weggefährte Weingartens, zeigte sich überzeugt, dass die Naheregion mit ihm wieder eine starke Stimme im Deutschen Bundestag hätte. Weingarten kenne aus seinem beruflichen Wirken im politischen Mainz nicht nur die großen Zusammenhänge, sondern lege auch besonderen Wert auf das Vorankommen der Region. Er sei genau der Richtige, weil er diese Mischung mitbringe.

„Mit diesem gemeinsamen Sommerfest wollten wir ein Zeichen des Zusammenhalts setzen und deutlich machen, dass wir alle fest hinter unserem Kandidaten stehen. Das Fest sollte aber auch der größeren Vernetzung untereinander dienen“, sagte der stellvertretende Gemeindeverbandsvorsitzende Thomas Langguth am Rande der Veranstaltung.

Die Ortsvereine Bad Sobernheim, Lauschied, Meddersheim, Merxheim, Monzingen, Odernheim, Seesbach und Staudernheim bestritten mit dem Fest eine neue Art der Zusammenarbeit. „Wir verfolgen alle die gleichen Ziele und kämpfen zusammen für mehr Gerechtigkeit in unserem Land. Jetzt wollten wir uns abseits der Räte und Ortsvereinssitzungen auch mal ortsübergreifend in entspannter Atmosphäre besser kennenlernen. Diese Idee ist voll aufgegangen. Auch viele Nichtmitglieder statteten uns einen Besuch ab, was uns sehr freute“, zog Langguth ein zufriedenstellendes Fazit.

Nicht nur für abwechslungsreiche Speisen, sondern auch für die Unterhaltung hatten die Ortsvereine bestens gesorgt. Während das Disibodenberg Blasorchester die Erwachsenen unterhielt, belustigte Zauberer Atschy die kleinen Gäste.

 

Wahlergebnisse 2017

Wahlergebnisse BTW 2017

SPD Mitglied werden








 

Für Sie im Landtag

Termine in Monzingen

Veranstaltungen 2017

Counter

Besucher:1125982
Heute:16
Online:1

WebsoziInfo-News

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Ein Service von websozis.info